American Horror Story, Staffel 1

American Horror Story, Staffel 1

American Horror Story

  • Genre: Drama
  • Veröffentlichungsdatum: 2013-03-07
  • Bewertung: ab 16 Jahren
  • Episoden: 12
  • iTunes Preis: EUR 14.99
  • iTunes HD Preis: EUR 19.99
7/10
7
Von 729 Wertungen

Beschreibung

Psychiater Ben (Dylan McDermott) und seine Frau Vivien (Connie Britton) ziehen mit der gemeinsamen Tochter Violet (Taissa Farmiga) in ein Haus in Los Angeles. Gemeinsam will man die zuletzt kriselnde Ehe an einem neuen Ort retten. Schon kurz nach der Ankunft in dem Haus geschehen unheimliche Dinge. Schnell wird klar, dass in dem Anwesen bereits einige Menschen ihr Leben verloren haben. Nicht gerade beruhigend ist auch das Verhalten der Nachbarin Constance (Jessica Lange), die offensichtlich mehr weiß, als sie zugibt. Bens erster Patient Tate (Evan Peters), ein soziopathischer Teenager, entwickelt zudem ein großes Interesse an der depressiven Violet. Als Ben auf einen mysteriösen, entstellten Stalker trifft, der sich als vormaliger Bewohner des Hauses ausgibt, ist das Chaos perfekt – ruhig schlafen wird keiner der Protagonisten mehr.

Episoden

Titel Zeit Preis
1 Das Haus 51:40 EUR 2.49 Auf iTunes
2 Eindringlinge 42:46 EUR 2.49 Auf iTunes
3 Das Mörderhaus 42:42 EUR 2.49 Auf iTunes
4 Halloween, Teil 1 39:18 EUR 2.49 Auf iTunes
5 Halloween, Teil 2 41:07 EUR 2.49 Auf iTunes
6 Schweinchen-Schwein 44:23 EUR 2.49 Auf iTunes
7 Hausbesichtigung 40:46 EUR 2.49 Auf iTunes
8 Der Latex-Mann 43:41 EUR 2.49 Auf iTunes
9 Die Schwarze Dahlie 40:42 EUR 2.49 Auf iTunes
10 Wer mit dem Feuer spielt 42:33 EUR 2.49 Auf iTunes
11 Die Geburt 42:01 EUR 2.49 Auf iTunes
12 Nach der Geburt 52:12 EUR 2.49 Auf iTunes

Trailer

Bewertungen

  • 💕 T&V 💕

    5
    Von JjybcljbykhvhkBjkdvjgagd
    Alles klasse, es lohnt sich echt diese Staffel zu kaufen. Nur schade dass es in den anderen Staffeln nicht mit der Geschichte weiter geht, sondern jede Staffel eine ganz neue eigene Geschichte hat.
  • Super klasse

    5
    Von MovieF
    Stylisch cool !
  • innovativ

    4
    Von The_Big_Daddy
    Die erste Staffel war ziemlich anders zu allem was man vorher so sehen konnte. Klar ist jetzt nicht der Monsterknaller aaber es ist unique und neu und frisch. Letzten Endes muss man der Staffel danken, dass sie Hunger auf mehr machte und was danach noch kommen sollte, will ich für kein Geld der Welt verpasst haben.
  • Noch heute bleibt mir die Atemluft weg

    5
    Von KuschelStrudel4427
    Von allen 4 staffeln die ich bis jetzt gesehen hab ist die erste die aller beste . Ich hab mich einfach nur gegruselt. Die story ist perfekt erzählt worden. Auch die kleine romanze zwischen violett und tate war einfach nur perfekt. Es passte alles perfekt ineinander. Selbst wochen später als ich die Staffel sah bleibt mir noch die Luft weg . Wirklich die beste Serie überhaupt wobei von staffel zu Staffel etwas nachlassen aber sonst super.
  • Was zum

    2
    Von Brightlight107
    Viel zu Random
  • Mega Serie

    5
    Von Froileinklein
    Schon lange nicht mehr so gespannt vor dem Fernseher gesessen! 😍
  • Klasse

    4
    Von Lamarray
    Top! Hin und wieder findet man eine Perle in diesem ganzen Serienschrott. Hier ist so eine, aber vorsicht! Sie ist schwarz.
  • Genial

    5
    Von Favorites1981
    Bin ein absoluter Horror Fan und liebe Serien wie True Blood, The walking dead u.s.w leider dauert alles immer so lange, bis die nächste Staffeln rauskommen ..... Habe mit die DVD staffel geholt und muss sagen : Hammer !!!!! Muss man echt sehen, Spannung pur und ein gutes Konzept !! Lohnt sich ....
  • Klasse

    5
    Von BennyDeniz
    Ich liebe diese Serie !!! Aber die 2 Staffel ist viel besser 😍🎉❤️
  • Beunruhigend.

    5
    Von emm.kah
    Oft gaukeln Horror-Filme vor, dass es »eigentlich« um etwas Anderes als Schock und Blut gehe. Und dass das Genre im Grunde dazu diene, den Schrecken, der im Menschen schläft, lebendig werden zu lassen. Wenn man aber mal ehrlich ist, dreht sich dann aber in vielen Genre-Titeln doch vieles nur um Gänsehaut, Gore und diese Momente, in denen der ganze Kinosaal zusammenzuckt. »American Horror Story« ist anders. Es fließt zwar viel Blut und es werden auch einige TV-Tabus gebrochen. Aber: Hier wird über den Bogen von 12 Episoden die Geschichte einer Familie erzählt, die vor allem dadurch in den Abgrund gezogen wird, da das Dunkle in den Menschen selbst ihren Ursprung hat. Nach und nach verbindet sich die Geschichte eines Hauses und seiner Bewohner zu einem beängstigenden Gesamttableau, in dem klar wird, dass viele Menschen Verfehlungen begangen haben und nur wenige frei von Schuld sind. Wieder einmal schafft es eine von hervorragenden Autoren geschaffene TV-Serie, eine komplexe Dramaturgie zu entfalten, die die Geschichten der Protagonisten viel feinsinniger und komplexer – auch in ihren Widersprüchen – entfalten kann, als dies in 90-Minuten- oder 2-Stunden-Filmen möglich wäre. Klar, vieles ist hier Klischee, aber »AHS« weiß auch immer wieder gekonnt genau damit zu spielen: Erwartungen zu brechen und das Genre an sich aus einer gewissen Distanz zu betrachten. Visuell und vor allem auch musikalisch ist die durch und durch gut besetze Serie eindrucksvoll gemacht und bietet so manche Story-Spins, die man eher nicht vorhersehen wird. Mir hat diese Serie wirklich den Schlaf geraubt. Jedoch nicht primär wegen ihrer übersinnlichen Seite – sondern vielmehr da die Intensität, mit der man hier auf menschliches Verhalten und in seelischen Abgründe schaut, nachhaltig zu beunruhigen wusste …

Kommentare

keyboard_arrow_up